Aktuelle Informationen

29. Mai 2020 - Auszahlung der Spende "Stiftung - Dein Zuhause hilft" beginnt

Das Meldeverfahren für die Auszahlung der Spende an die Mitgliedstafeln ist nach der Verlängerung mit Ablauf des 28.05.2020 beendet.

Die Auszahlung der Beträge beginnt in der kommenden Woche.

 

 


 

29. Mai 2020 - Informationen zu den "Kauf Eins Mehr" - Aktionen

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Handels-Kauf Eins Mehr-Aktionen:

 

 

1. Lidl KEM-Sonderaktion

  • Zeitraum: 25.05. bis 06.06.2020
  • Artikelliste: Kaffee, Fusilli-Pasta, H-Milch, Parboiled Spitzenreis, Dosen-Erbsen/Möhren, Zahncreme, Butterkeks, Fein-/ Wollwaschmittel, Choco Golden Puffs Cornflakes
  • Kunden kaufen die Produkte und legen sie in Spendenbox im Markt
  • Nach Ablauf der Aktion werden die Spendenboxen aus den Märkten in die Regionallager des Handels gebracht
  • Landeslogistik wird informiert, sobald die Spenden dort zur Abholung bereitstehen
  • Landeslogistik informiert die Tafeln, sobald die Spenden in den Verteilerzentren bereitstehen

2. Kaufland KEM-Aktion

  • Zeitraum: 28.05. bis 10.06.2020
  • Artikelliste: Kaffee, Pfefferminztee, H-Milch, Dosen-Linseneintopf, Dosen-Erbsen/Möhren, Dosen-Mandarinen, Sauerkirschen im Glas, Zahncreme, Labello
  • Ansonsten die gleiche Systematik wie bei Lidl

 

27. Mai 2020 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Werler Tafel 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 131 Mitglieder (von 169 Tafeln in NRW = 81 %). Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?   
> Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download­­.


 

20. Mai 2020 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Mönchengladbacher Tafel e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 130 Mitglieder (von 169 Tafeln in NRW = 81 %). Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?   
> Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download­­.


 

08. Mai 2020 - Pressemitteilung der "Stiftung - Dein Zuhause hilft“

Tafel NRW und „Stiftung - Dein Zuhause hilft“ gründen Corona-Nothilfefonds

Die Ende 2019 von der LEG-Immobilien-Gruppe gegründete „Stiftung – Dein Zuhause hilft“ hat ihr Augenmerk in den vergangenen Wochen auf Menschen und Institutionen gerichtet, die durch die Corona-Krise in besonderem Maße beeinträchtigt worden sind – im aktuellen Fall die Tafel NRW.

Um hier eine pragmatische Hilfestellung zu geben, unterstützt die „Stiftung – Dein Zuhause hilft“ nun die für notleidende Menschen so wichtige Arbeit der Tafeln in NRW durch die Gründung eines speziellen Corona-Nothilfefonds in Höhe von 50.000 Euro. Von der ersten Idee bis zur Gründung des Fonds hat es gerade einmal neun Tage gebraucht. Denn in Zeiten von Corona stehen auch die Tafeln vor besonderen Herausforderungen, die sie bewältigen müssen: sei es die Fortführung der Zahlung des laufenden Unterhalts, die Umsetzung der nun notwendigen Hygienevorkehrungen oder die Aufrechterhaltung der Kühlkette für die Lebensmittel.

„Die Tafeln NRW leisten eine wichtige und wertvolle Arbeit für all jene Menschen in unserer Gesellschaft, denen es finanziell nicht so gut geht. Als wir über die Medien davon erfahren haben, dass etliche Tafeln derzeit selber Unterstützung benötigen, war uns klar: Da wollen wir helfen!“, so Dr. Daniel Spiecker, Vorstandsvorsitzender der „Stiftung – Dein Zuhause hilft“. „Die betroffenen Tafeln können nun auf unsere Initiative hin Mittel aus dem Corona-Nothilfefonds erhalten, um ihren Geschäftsbetrieb wiederaufzunehmen bzw. aufrechtzuerhalten. Dafür müssen sie lediglich einen Antrag beim Landesverband NRW stellen, der dann zügig die Hilfebedürftigkeit prüft – und im positiven Fall auch schnellstmöglich die benötigten Finanzmittel weitergibt.“

„Dank der Unterstützung durch die Stiftung und dem Nothilfefonds können wir viele bedürftige Menschen nun glücklicherweise weiter mit Lebensmitteln versorgen. Das Angebot kommt genau zur richtigen Zeit. Wir freuen uns sehr über die Solidarität und den pragmatischen Lösungsansatz, der gerade in Zeiten von Corona so wichtig für den Gesamtzusammenhalt unserer Gesellschaft ist,“ so Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender Tafel Nordrhein-Westfalen e. V. Die Tafeln sammeln täglich überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen. Allein in NRW gibt es derzeit 174 Tafeln.

Weitere bereits durchgeführte Hilfsmaßnahmen der „Stiftung – Dein Zuhause hilft“ in Zeiten von Corona mit einem Investitionsvolumen von insgesamt mehreren zehntausend Euro:

  • Verteilung von 350 Beschäftigungsboxen bzw. Osterboxen für Groß und Klein in den Beständen der LEG, um den Wohnalltag u.a. mit Spiel- und Lektüremöglichkeiten sowie Süßigkeiten zu bereichern
  • Verteilung von 100 Boxen mit Nervennahrung an Krankenhäuser in NRW
  • Angebot einer „Corona-Alltagshilfe“ für Jung und Alt für ca. 6.500 LEG Haushalte in Gelsenkirchen zusammen mit dem Caritasverband der Stadt Gelsenkirchen
  • Unterstützung von „Jumpers – Jugend mit Perspektive“ beim Aufbau digitaler Angebote für alle Jumpers-Standorte in Deutschland

Nähere Informationen zur „Stiftung – Dein Zuhause hilft“ und ihren Projekten gibt es unter > dein-zuhause-hilft.de

 

Ihr Ansprechpartner:

Mischa Lenz, Tel. 02 11 / 45 68-117

Über die LEG:

Die LEG ist mit rund 136.000 Mietwohnungen und über 365.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist das Unternehmen mit sieben Niederlassungen und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Aus ihrem Kerngeschäft Vermietung und Verpachtung erzielte die LEG im Geschäftsjahr 2019 Erlöse von rund 809 Millionen Euro. Im Rahmen ihrer 2018 gestarteten Neubauoffensive möchte die LEG einen gesellschaftlichen Beitrag zur Schaffung von sowohl frei finanziertem als auch öffentlich gefördertem Wohnraum leisten und ab 2023 jährlich mindestens 500 Neubauwohnungen errichten bzw. ankaufen.


 

Ein Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers 

28. April 2020 - 120 Tafeln in NRW wieder geöffnet

Landesverband der Lebensmittelausgaben sieht in Corona-Krise gestiegenen Bedarf

Düsseldorf. Wochenlang waren viele Tafeln in Nordrhein-Westfalen wegen der Corona-Krise geschlossen. Nun wurden rund 120 der insgesamt 174 Lebensmittelausgaben in NRW wieder geöffnet und das mit ganz unterschiedlichen Modellen. "Einige geben die Lebensmittel aus den Fenstern aus, andere kiefern sie zu den Kunden", so Landesvorsitzender Wolfgang Weilerswist. Er hat den Eindruck, dass in der Krise der Bedarf gestiegen sei: "Es kommen nun auch viele junge Menschen, die in Nebenjobs gearbeitet haben, um aufzustocken. Die sind von heute auf morgen raus und fallen durchs Raster." Er schätzt, dass der Bedarf in NRW um mindestens 10 % gestiegen ist.

Viele der Tafeln hatten schliessen müssen, da sie die Maßnahmen zur Hygiene und zum Abstandsgebot nicht einhalten konnten. "Bei uns kommen normalerweise ganze Familien", so Weilerswist. "Da geht es nicht nur darum, die Lebensmittel abzuholen, sondern auch um die soziale Teilhabe." Jetzt solle nur noch ein Erwachsener pro Ausgabe kommen. Ein weiterer Grund für die Schließungensei das hohe Alter der ehrenamtlichen Helfer gewesen. Mehr als die Hälfte davon gehöre zur Risikogruppe. "Es haben sich viele junge Leute gemeldet, die helfen wollen", so Weilerswist.

Die vergangenen Wochen seien auch genutzt worden, um die Örtlichenkeiten und den Ablauf umzugestalten. In vielen Tafeln gibt es nun einen großen Spuckschutz an der Essensausgabe. Im Laufe der Zeit sollen weitere Tafeln in NRW wieder öffnen. (dpa)


 

22. April 2020 - Pressemitteilung der NRW.BANK

NRW.BANK unterstützt Hilfsorganisation in der Corona-Krise
25.000 Euro für Tafel Nordrhein-Westfalen e.V.

Im Rahmen ihres Gesellschaftlichen Engagements spendet die NRW.BANK 25.000 Euro an den Landesverband Tafel Nordrhein-Westfalen, damit die Hilfsorganisation ihre wertvolle Arbeit auch in der Corona-Krise weiterhin leisten kann.

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen treffen aktuell auch die Tafeln in Nordrhein-Westfalen, die Menschen mit geringem Einkommen mit Lebensmitteln versorgen. Deshalb unterstützt die NRW.BANK im Rahmen ihres Gesellschaftlichen Engagements den Landesverband Tafel NordrheinWestfalen e.V. mit einer Spende über 25.000 Euro. „Die Tafeln leisten wertvolle Hilfe, die nicht verloren gehen darf“, sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen haben wir eine besondere Verantwortung und tragen dazu bei, dass in unserem Land auch weiterhin gute Lebensbedingungen herrschen. Deshalb wollen wir der Tafel Nordrhein-Westfalen dabei helfen, dass sie gut durch diese herausfordernden Zeiten kommt“, so Forst.

Unterstützung erfahren die Tafeln auch durch das Landwirtschafts- und Verbraucherministerium NRW. Es stellt in den kommenden drei Jahren 840.000 Euro für den Aufbau von regionalen Logistikzentren zur Verfügung, um die Warenannahme und -verteilung besonders in strukturschwachen Regionen zu verbessern. „Mit unserer Förderung tragen wir dazu bei, dass noch mehr Lebensmittel vor der Entsorgung gerettet und die Lebensmittelverschwendung reduziert wird. Ich bin froh und dankbar, dass es Einrichtungen wie die Tafeln gibt. Insbesondere in diesen Zeiten ist Solidarität wichtiger denn je. Die Tafeln leben diese Solidarität und leisten großartige Arbeit. Daher ist es auch so wichtig, dass wir alle Anstrengungen unternehmen, um auch nach der Krise die Arbeit fortzusetzen zu können“, sagt Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser.

Die Tafeln in NRW versorgen rund 350.000 Menschen mit geretteten, genießbaren Lebensmitteln. Fast 13.000 ehrenamtliche Helfer sind bei den nordrhein-westfälischen Tafeln aktiv. Insgesamt stehen die landesweit 174 Tafeln vor personellen und finanziellen Engpässen. Eine Vielzahl von ihnen hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus bereits ihren Betrieb komplett eingestellt. Denn viele ehrenamtliche Mitarbeiter gehören aufgrund ihres höheren Alters zur Risikogruppe. Zudem findet die Lebensmittelausgabe häufig in teils engen Räumen statt. Für die Tafeln bedeuten Schließungen auch wirtschaftliche Probleme, da sie sich neben Spenden nur über die geringen Beträge, die die Nutzer für die Lebensmittel zahlen, finanzieren und die Kosten für den Unterhalt der Immobilien und Fahrzeuge weiterlaufen.

Weitere Informationen über das gesellschaftliche Engagement der NRW.BANK finden Sie > hier

Folgen Sie uns auch auf > www.twitter.com/NRWBANK

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an

Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.


 

18. April 2020 - Projekt NRW - Pressemitteilung des NRW-Ministeriums

Am 17.04.2020 informierte das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz mit einer
> Pressemitteilung über das Projekt zur Unterstützung der Tafeln in Nordrhein-Westfalen.

Im Rahmen eines großen Kooperationsprojekts sollen in Zusammenarbeit mit  Tafel Nordrhein-Westfalen e.V. die "Warenannahme und -verteilung besonders in strukturschwachen Regionen" von Nordrhein-Westfalen optimiert werden. Tafel Deutschland e.V. wird ebenfalls dabei unterstützend tätig.

Projektziel ist es, ein Logistiknetzwerk mit den notwendigen Kapazitäten und Ausstattungen aufzubauen. An diese Logistikzentren können künftig dann auch größere Mengen Ware angeliefert werden. Bis zur bedarfsgerechten Abholung kann die Ware zwischengelagert werden.

„Die Tafeln retten bundesweit 500 Kilogramm Lebensmittel in jeder Minute. Das ist für sich genommen beeindruckend viel, im Verhältnis aber immer noch zu wenig. Wir wollen dazu beitragen, die Lebensmittelver-schwendung in Deutschland bis 2030 zu halbieren. Der Ausbau unserer Logistik-Kapazitäten ist dafür dringend notwendig, damit die Tafeln in Nordrhein-Westfalen mehr große Lebensmittelspenden von Produzenten annehmen und verteilen können“, formulierte Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender des Landesverbandes Tafel Nordrhein-Westfalen e.V., das Projektziel.

Die Tafeln in Nordrhein-Westfalen unterstützen rund 350.000 Menschen mit geretteten, genießbaren Lebensmitteln. Fast 13.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind bei den nordrhein-westfälischen Tafeln aktiv. Die Tafeln sind der größte Lebensmittelretter in Deutschland. Insgesamt retten sie jährlich rund 265.000 Tonnen Lebensmittel und verteilen sie an 1,65 Millionen Menschen.

Ministerin Ursula Heinen-Esser weist ausdrücklich auch darauf hin, dass die Tafeln von der aktuellen Corona-Pandemie stark betroffen sind und vor besonderen Herausforderungen - ausbleibende Lebensmittelspenden auf der einen und fehlende Lager- und Logistikkapazitäten auf der anderen Seite, stehen. Sie bittet hierzu um Unterstützung.


 

08. April 2020 - Projekt NRW

Unsere Bemühungen um staatliche Unterstützung des Landesverbandes Tafel Nordrhein-Westfalen e.V. zum Aufbau der Logistik ist jetzt erfolgreich gewesen.

Zum Aufbau regionaler Tafel-Logistikzentren in NRW sowie zur Stärkung struktur-schwacher Regionen wurde uns vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW eine Projektförderung über drei Jahre zugesagt.

Der endgültige Zuwendungsbescheid ist uns am 01.04.2020 zugegangen. Am 08.04.2020 hat der Vorstand des Landesverbandes Tafel Nordrhein-Westfalen e.V. die Mitgliedstafeln per eMail darüber informiert.


 

31. März 2020 - Dringender Hinweis der Logistik

Aus gegebenem Anlass weisen wir nochmals dringend darauf hin, dass Sie sich in Fällen von fehlenden Lebensmitteln für die Ausgabe bitte direkt an Ihre zuständige Verteiler-Tafel oder an die Landeslogistik wenden.

> Hier  finden Sie die Ansprechpartner unserer Landeslogistik.


 

28. März 2020 - Die Tafeln in Nordrhein-Westfalen brauchen Ihre Unterstützung

Auch in Nordrhein-Westfalen wird die Ausbreitung des Coronavirus für die Tafeln im Land zur Herausforderung. Viele Tafeln haben ihren Betrieb bereits eingestellt. Weitere Schließungen werden in den kommenden Tagen folgen. Andere Tafeln organisieren die Ausgabe neu, sodass die Sicherheit ihrer MitarbeiterInnen sowie der Tafel-Kundinnen und -Kunden gewährleistet ist. Von der Bevölkerung wünschen sich die Tafeln Solidarität, von der Politik finanzielle Unterstützung.

Über 70 von 170 Tafeln in Nordrhein-Westfalen haben ihre Ausgabe vorläufig eingestellt. Eine aktuelle Übersicht der Tafel-Schließungen in NRW finden Sie > hier als .pdf-Datei zum Download. Die Liste wird laufend aktualisiert. Eventuelle kurzfristige Abweichungen bitte wir zu entschuldigen, auch der Landesvorstand ist "nur" ehrenamtlich tätig.

Die Schließungen sind zu einem großen Teil präventiv. Über 80 Prozent der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gehören zu den lebensälteren Menschen und damit zur schützenswerten Gruppe. Zudem findet die Ausgabe häufig in teils engen Räumlichkeiten statt.

Für die Tafeln bedeuten Schließungen auch wirtschaftliche Probleme, denn sie finanzieren sich neben Spenden über die (symbolischen) Beträge, die Nutzerinnen und Nutzer für die Lebensmittel zahlen. Auch wenn die Tafeln geschlossen haben, laufen Kosten wie Miete für Ausgabestellen und Lager oder Versicherung für die Fahrzeuge weiter. 

Sie möchten die Tafel-Arbeit mit einer Geldspende unterstützen ? Angaben zu unserem Spendenkonto finden Sie > hier

Wie können Sie uns persönlich unterstützen ? Eine Tafel in Ihrer Nähe finden Sie über die > Tafel-Suche auf unserer Startseite


 

25. März 2020 - Zur derzeitigen Lage

der Landesverband bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für die in der Zeit der größten Krise der Bundesrepublik Deutschland geleistete Arbeit. Wir können Ihnen nur sagen, bleiben Sie gesund und machen Sie weiter so.

Wir bitten Sie, die zahlreichen Publikationen des Bundesverbandes zur Corona-Krise aufmerksam zu lesen und sich auch daran zu halten. Die Geschäftsstelle in Berlin sammelt Informationen aus der ganzen Tafellandschaft, aus dem politischen Berlin und aus allen anderen Organisationen, um sie den über 940 Tafeln in Deutschland zur Verfügung zu stellen.

Diese Informationen und Ratschläge gelten für alle Tafeln, und das ist auch gut so. Wir möchten nicht, dass jedes Bundesland für sich entscheidet, was getan werden muss. Dann kann es passieren, dass in einem Landesverband eine Entscheidung getroffen wird, die konträr zu einer Entscheidung eines anderen Landesverbandes steht.

Deshalb bitte ich Sie nochmals inständig, auf die Empfehlungen von Tafel Deutschland zu achten und dementsprechend zu handeln.

Das entbindet Sie aber vor Ort nicht davon, für Ihre Tafel darüber zu entscheiden, ob sie geschlossen wird oder ob sie weiterhin Lebensmittel ausgeben. Diese Entscheidung müssen Sie mit Ihrem Vorstand, Ihren Mitgliedern und den politischen Mandatsträgern selbständig treffen.

Wir gehen davon aus, dass Sie in ihrer Tafel die für Sie richtige Entscheidung treffen, wir stehen ausnahmslos hinter den von Ihnen getroffenen Entscheidungen.

Wenn Sie dann noch Fragen an den Landesverband haben, rufen Sie uns an. Unsere Geschäftsstelle ist zur Zeit zwar nicht besetzt, aber allen Anrufe bzw. die Mitteilungen an 0 21 31 / 40 88 68 0 werden vom Anrufbeantworter als eMail an uns weitergeleitet. Oder nutzen Sie unsere eMail-Adressen:
> Kontaktinfos. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wenn Sie Waren brauchen, rufen Sie bitte unsere Logistikerinnen an: > Kontaktinfos; Im Bedarfsfall rufen Sie auch Ihre jeweilige Verteilertafel an.

Des Weiteren bitte ich Sie, in diesen schwierigen Zeiten Ruhe zu bewahren, sich auf das wesentliche im Leben zu konzentrieren, die für Sie richtigen Entscheidungen zu treffen und vor allem bleiben Sie gesund !


 

13. März 2020 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Monschauer Tafel e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 129 Mitglieder (von 169 Tafeln in NRW = 75 %). Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download­­.


 

14. März 2020 - Seminar in Wiehl abgesagt

Leider mussten wir nach Rücksprache mit Tafel Deutschland, Tafel Akademie sowie auf Grund aktueller Empfehlungen des Oberbergischen Kreises und weiterer Behörden, unser Seminar am Samstag, den 14.03.2020, absagen.

Alle Mitgliedstafeln wurden zusätzlich noch per eMail von uns darüber informiert. 

Wir werden das Seminar zu einem neuen Zeitpunkt im Verlaufe dieses Jahres neu ansetzen und darüber frühzeitig informieren.

Wir bitten um Verständnis.­


 

- 2019 -


 

Dezember 2019 - Weihnachtsgrüße des Landesverbandes

Liebe Tafelfreundinnen und Tafelfreunde,

Hitzewellen über 40 Grad, sehr viel Regen und Feuchtigkeit im Herbst – die Klimaschützer lehrten uns, dass es insgesamt besser sei zu segeln als zu fliegen – neue Worte wie „Flugscham“ wurden kreiert. Flüchtlingsscham, Auto-, Heiz-, Kühl-, Ess- und Lebensmittelscham …, die Reihe lässt sich endlos fortsetzen.

Aber stattdessen wäre es doch besser, DANKBARKEIT und ACHTSAMKEIT zu üben. Dankbar sein für das, was wir hier in unserem wunderschönen Land haben dürfen und was wir in höchster Achtsamkeit verändern müssen, um es weiter genießen zu können.

Die neuen 20er Jahre kommen: wieder eine sich rasant veränderte Zeit – wie im vorigen Jahrhundert. Möge sich die Geschichte nur dahin gehend wiederholen, dass ein glückliches, aufstrebendes Lebensgefühl vorhanden sein kann. Setzen wir gemeinsam alles daran, weiterhin in einer friedlichen europäischen Gemeinschaft leben zu dürfen und das es wirklich funkelnagelneue, schöne „Goldene 20er“ werden. Achtsamkeit auch gegenüber unterschiedlichen Ideologien in unserem Land.

Im letzten Jahr schrieb ich von zwei großen Herausforderungen für dieses Jahr:
- Fahrverbot für Dieselfahrzeuge   und das
- Bundestafeltreffen in Köln

Das erste Problem besteht immer noch und ist nicht gelöst. Man muss darüber nachdenken, ob Batterien mit seltenen Erden wirklich die richtige Antwort auf die durch unsere Fahrzeuge ausgelösten Emissionswerte sind und lässt die Gewinnung solcher Grundstoffe nicht wieder schlimmste Kolonial-Werte aufleben.

Die zweite Herausforderung wurde von der Kölner Tafel in herausragender Weise gemeistert. Das Bundestafeltreffen 2019 war das High-Light im Tafeljahr 2019.

An dieser Stelle ein großer Dank an die Verantwortlichen der Kölner Tafel, Frau Fürhaupter und Herrn Augustin: Das habt Ihr toll hinbekommen !

Im Jahre 2020 werden wir uns bemühen, noch mehr Tafeln von der Arbeit des Landesverbandes Tafel Nordrhein-Westfalen e.V. zu überzeugen. Es gibt immer noch ca. 30 Tafeln, die sich noch nicht entscheiden konnten, Mitglied im Landesverband zu werden.

Des Weiteren bemühen wir uns, und das Bemühen ist schon weit vorangeschritten, eine staatliche Grundsicherung zum weiteren Auf- und Ausbau der Landeslogistik zu bekommen.

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest mit guten und dankbaren Gedanken im Rückblick auf das vergangene Jahr sowie einen guten Start in diese neuen 20er Jahre.

Unseren Mitgliedstafeln danken wir herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und für die gute Zusammenarbeit.

Bleiben Sie alle bitte gesund und neugierig, lassen Sie uns gemeinsam in diese neue Dekade starten.

Mit freundlichen Grüßen
Tafel Nordrhein-Westfalen e.V.

Wolfgang Weilerswist
Vorsitzender­


 

09. November 2019 - Ordentliche Mitgliederversammlung

Am Samstag, den 09.11.2019, fand in der Zeit von 10.30 Uhr bis 14.00 Uhr die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Landesverbandes Tafel Nordrhein-Westfalen e.V. im Gemeindesaal der Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist, Neusser Weyhe 68, 41462 Neuss-Weissenberg, statt.  

Zur Mitgliederversammlung und den dort vorgetragenen Berichten sowie den Beschlüssen werden wir hier in Kürze berichten.


  

15.10.2019 - Seminar-Angebot des Landesverbandes

Wir bieten unseren Mitgliedern ein Weiterbildungs-Seminar am Samstag, den 14.03.2020, in 51764 Wiehl an. Dies ist nur eine Information bzw. Bitte um weitere Themenvorschläge !

Die "richtige" Einladung (mit weiteren Infos zu den Themen und zur Anmeldung) zu diesem Seminarangebot erfolgt Anfang Januar 2020

Als Themen sind z.Z. vorgesehen:

  • Mindesthaltbarkeitsdatum und sensorische Prüfung
  • Vereinsrecht

Wir bitten Sie um weitere Themenvorschläge, damit wir Sie praxisorientiert in Ihrer täglichen Tafelarbeit unterstützen können. Bitte übersenden Sie uns Ihre weiteren Vorschläge formlos bis spätestens 09.11.2019 per Post an unsere Geschäftsstelle oder per eMail an info@tafeln-nrw.de oder überreichen Sie sie uns persönlich bei der Mitgliederversammlung in Neuss.


 

30.06.2019 - 10 Jahre Kürtener Tafel e.V.

Mit einem tollen Tafelfest feierte die Kürtener Tafel e.V. ihr 10-jähriges Bestehen.

Bei (schweißtreibendem) Wetter überreichte der Vorsitzende des Landesverbandes "Tafel Nordrhein-Westfalen e.V.", Wolfgang Weilerswist dem Vorsitzenden der Kürtener Tafel, Werner Bauschert, eine Urkunde des Landesverbandes und überbrachte die besten Wünsche zum Jubiläum.

Im Bild: Wolfgang Weilerswist (links) und Werner Bauschert (rechts)


   

15. Juni 2019 - 15 Jahre Tafel Niederberg, Standort Wülfrath

Am 07.06.2004 wurde der Standort Wülfrath der Tafel Niederberg eröffnet.

Jetzt wurde mit einer "Langen Tafel für Wülfrath" ein Zeichen für Solidarität und Mitmenschlichkeit gesetzt und der Geburtstag gefeiert.

Ein Grund mehr für den Landesverband NRW der Einladung zu folgen und der Standortleitung in Wülfrath für ihren Einsatz zu danken und eine Urkunde des Landesverbandes zu überreichen.

Im Bild: Die Standortleitung, Hergard Fronober (Mitte), Peter Böhme (links) und der  NRW-Landesvorsitzende Wolfgang Weilerswist (rechts)­­­


   

08. Juni 2019 - "Lange Tafel"

Zum Abschluss des 23. Bundestafeltreffens in Köln fand die traditionelle "Lange Tafel" in der Zeit von 11 Uhr bis 14 Uhr auf dem Heumarkt statt.

Teilgenommen haben u.a. die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker als Schirmherrin, der Geschäftsführer des 1. FC Köln Alexander Wehrle, Stars der Kult-Serie "Lindenstraße" sowie Live-Musik mit den "Domstürmern".

Die öffentliche "Lange Tafel" bildet traditionell den Höhepunkt der Bundestafeltreffen.  

 



Weitere Infos:
> WDR - Nachrichten vom 08.06.2019

> ZDF - Heute vom 08.06.2019


   

06. bis 08. Juni 2019 - Bundestafeltreffen

In diesem Jahr fand das Bundestafeltreffen vom 6. bis 8. Juni in Köln statt.

Zu der dreitägigen Veranstaltung rund um die Mitgliederversammlung kommen alle zwei Jahre Tafel-Aktive aus ganz Deutschland zusammen, um sich zu Tafel-Themen auszutauschen und über die weitere Strategie der Tafeln in Deutschland abzustimmen.

Weitere Infos:
> WDR - Nachrichten vom 06.06.2019

> WDR5 - Interview mit Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e.V.

> REWE Group Pressemitteilung zum Bundestafeltreffen vom 08.06.2019


   

18.05.2019 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Oberhausener Tafel 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 128 Mitglieder (von 169 Tafeln in NRW = 75 %). Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?   > Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download­­.


   

18.05.2019 - Mitgliederversammlung

Am Samstag, den 18.05.2019, fand in Neuss eine allgemeinen Mitgliederversammlung des Landesverbandes statt.

Hauptthemen waren die Vorbereitung des Bundestafeltreffens in Köln, u.a. mit der Vorstellung der Kandidaten aus NRW. Als Schatzmeister kandidiert aus NRW Hartwig Szymiczek, Schatzmeister des Landesverbandes und Geschäftsführer der Gelsenkirchener Tafel. Als Stellv. Bundesvorsitzende kandidiert Eva Fischer, bei der Düsseldorfer Tafel Vorstand Marketing, Kommunikation, PR und Fundraising.

Weitere wichtige Themen waren die Unterstützung des Landesverbandes durch den Bundesverband (u.a. Forderung nach Einführung eines Mitgliedbeitrages), die Landeslogistik (u.a. mit dem Thema Einführung eines "Palettengeldes"), das Verhältnis des Landesverbandes zu Tafeln, die nicht Mitglied im Landesverband sind.

Diskutiert wurde auch das Strategiepapier des Arbeitskreises Zukunft.


   

29. April 2019 - Neue Geschäftsstelle des Landesverbandes

Der Landesverband hat seine neue Geschäftsstelle bezogen. 

Die neue Geschäftstelle befindet sich in 41460 Neuss, Oberstraße 21. Dort haben wir uns in den Räumlichkeiten der Organisation "Der Paritätische - Rhein-Kreis Neuss" einen Büroraum angemietet und können andere Räume, wie einen Besprechungsraum und eine Teeküche, mitbenutzen. 
  

Zur Zeit ist unsere Geschäftsstelle nicht dauernd besetzt. Persönliche Besuche in unsere Geschäftstelle sind somit nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Unsere neue Telefon-Nummer ist: 0 21 31 / 40 88 68 0. Die aufgezeichnete Nachricht wird uns per eMail direkt weitergeleitet.

Unsere neue Telefax-Nummer ist: 0 21 31 / 40 88 68 2. Die eingehenden Faxe werden uns ebenfalls per eMail direkt weitergeleitet.

Durch die Weiterleitungen sind wir in der Lage, kurzfristig zur reagieren.


   

24.03.2019 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Rösrather Tafel 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 127 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?   > Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download­­


   

11.03.2019 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Tafel Wermelskirchen e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 126 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?   > Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download


 

22.02.2019 - überarbeitete Satzung

Die im Rahmen der Mitgliederversammlung am 03.11.2018 beschlossene überarbeitete > Satzung wurde in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Düsseldorf eingetragen und ersetzt die bisherige Satzung.

  


   

21.01.2019 - Ein Bericht des WDR 

Vorsitzender der NRW-Tafeln wird bedroht

Drohungen per Email an Tafelchef - Zuvor Streit zwischen Kunden - Absender soll Reichsbürger sein

Aktuelle Stunde | 21.01.2019, 18.45 - 19.30 Uhr | WDR
Die Sendung ist unter dem untenstehenden Link bis zu 28.01.2019 abrufbar

Der Vorsitzende der Tafeln in Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Weilerswist aus Mechernich, hat Drohungen per Email bekommen. Der Absender soll ein Reichsbürger sein.
Ausgangspunkt war ein Streit unter Kunden der Tafel in Mechernich im Kreis Euskirchen vor Weihnachten. Wolfgang Weilerswist wollte den Streit schlichten. So erzählt es der Tafel-Chef am Montag (21.01.2019) dem WDR. Dann habe sich auch der Mann eingemischt, der ihm wenig später die Drohmail schickte. In der Mail, die dem WDR vorliegt, steht unter anderem, dass der Absender alles tun werde, "um ihn zu vernichten."

Anzeige erstattet

Dass es sich bei dem Verdächtigen möglicherweise um einen so genannten Reichsbürger handelt, wollte die Polizei nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren. Reichsbürger erkennen den deutschen Staat nicht an und gelten als gewaltbereit. Auch um seine Familie zu schützen, erstattete der Tafel-Chef Anzeige bei der Polizei. Mittlerweile ermittelt auch der Staatsschutz.


   

15.01.2019 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Wesselinger Tafel e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 124 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download


 

- 2018 -


 


   

31.12.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Stolberger Tafel e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 123 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download


   

27.12.2018 - Bericht Kölner Stadt-Anzeiger

In einem Gespräch mit der Deutschen Presse Agentur (dpa) forderte der Landesvorsitzende, Wolfgang Weilerswist, eine Ausnahmegenehmigung im Rahmen der drohenden Dieselfahrverbote.

Die drohenden Dieselfahrverbote gefährden auch die Hilfsorganisationen. In NRW wären über 170 Tafeln betroffen. Die Lebensmittel werden oft mit älteren Transportfahrzeugen von den Spendern geholt.

Lesen Sie den dazu erschienenen Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers im > Internet bzw. als > .pdf-Datei.


    

25.12.2018 - Bericht Focus-Online

Eine halbe Million Menschen gehen in Nordrhein-Westfalen inzwischen zur Tafel, weil sie sich das Nötigste nicht mehr leisten können - Tendenz steigend. Wolfgang Weilerswist, Landesvorsitzender der Tafeln in NRW, hat die Schuldigen bereits ausgemacht und hält damit nicht hinter dem Berg.
 

Lesen Sie dazu einen Bericht des Focus-Online im > Internet bzw. als > .pdf-Datei.


   

19.12.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Swisttaler Tafel e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 122 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, wie eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag und > hier die Satzung des Landesverbandes, jeweils als .pdf-Datei zum Download


 

03.12.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Tafel Düren e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 121 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, z.B. unsere Satzung, eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag als .pdf-Dateien zum Download.


     

30.11.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Tafel Solingen e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 120 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, z.B. unsere Satzung, eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag als .pdf-Dateien zum Download.


     

29.11.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Tafel Olpe-Drolshagen-Wenden

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 119 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, z.B. unsere Satzung, eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag als .pdf-Dateien zum Download.


     

09.11.2018 - Neue Internet-Seite

Leider hat es zur Mitgliederversammlung nicht geklappt, aber nun ist die neue Internet-Seite des Landesverbandes online. Damit stellen wir uns auch im Internet im neuem "Tafel-Design" dar.


Bitte beachten sie unsere neue Internet-Adresse: "www.tafel-nordrhein-westfalen.de" und passen Sie gegebenfalls die Adresse in Ihren Favoriten an. Unsere "alten" eMail-Adressen bleiben bis auf weiteres noch gültig.

Noch sind nicht alle "alten" Inhalte umgesetzt, dass hängt auch vom Verlauf der aktuellen Mitgliederversammlung ab, da dort im Rahmen diverser Satzungsänderungen über den Namen des Vereins sowie über einige organisatorische Änderungen entschieden wird. Besonders im Bereich "Logistik" werden die Infos noch überarbeitet und erweitert.


     

04.11.2018 - Mitgliederversammlung

Am Samstag, den 03.11.2018, fand in Gelsenkirchen, Wissenschaftspark, die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung statt. Hauptthemen waren die Bilanz für 2017, Vorstandswahlen und diverse Satzungsänderungen. 

Hier finden Sie den neugewählten > Vorstand


     

03.11.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Meerbusch hilft e.V. - Tafel Meerbusch

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.
 

Der Landesverband NRW hat nunmehr 118 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?  
> Hier finden Sie weitere Infos, z.B. unsere Satzung, eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag als .pdf-Dateien zum Download.


     

24.10.2018 - Armut im Alter

Alter, was geht? - Armut im Alter - Wolfgang Weilerswist, 67

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

 

Wolfgang Weilerswist ist Landesvorsitzender der Tafeln in NRW. Er trifft täglich Menschen, die von Armut betroffen sind, darunter zahlreiche Senioren. Die Tafeln unterstützen Bedürftige nicht nur mit Essen und Haushaltsgegenständen. Sie bieten auch einen Ort, an dem sich Menschen treffen können. Denn: Wer von Altersarmut betroffen ist, ist häufig auch allein, sagt Wolfgang Weilerswist im Gespräch mit Journalistik-Studentin Paulina Würminghausen. Altersarmut sei für die Betroffenen isolierend und beschämend. Die Tafeln steuerten da etwas gegen an, das könne aber nicht alles sein: "Die Mindestrente muss hochgesetzt werden, und die Grundlöhne und der Mindestlohn müssen höher sein", findet Wolfgang Weilerswist. Nur so könne das Problem "Altersarmut" langfristig angegangen werden.

Sehen Sie das Interview vom 16.10.2018 bzw. 24.10.2018 (Ausstrahlung) auf > NRWision 


    

20.10.2018 - Neues Mitglied im Landesverband

Wir begrüßen als neues Mitglied:

- Tafel Gescher e.V.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.


Der Landesverband NRW hat nunmehr 117 Mitglieder. Ihre Tafel möchte auch Mitglied im Landesverband werden ?
> Hier finden Sie weitere Infos, wie die Satzung, eine Mitgliederliste sowie den Aufnahmeantrag als .pdf-Dateien zum Download.


  

22.09.2018 - Jubiläum bei der Ratinger Tafel

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Ratinger Tafel überreichte der Landesvorsitzende, Wolfgang Weilerswist, der Vorsitzenden der Ratinger Tafel, Ingrid Bauer, eine Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit des Landesverbandes.

In einem kurzen Grußwort bei der Jubiläumsveranstaltung dankte er der Vorsitzenden der Ratinger Tafel und ihrem gesamten Team für ihre Arbeit und wünschte für die Zukunft alles Gute und weiterhin eine gute Zusammenarbeit.
Im Bild: Ingrid Bauer und Wolfgang Weilerswist 


   

Mai 2018 - Deutsche Postcode Lotterie

Die Deutsche Postcode Lotterie unterstützt bundesweit Projekte aus den Bereichen Chancengleichheit, Natur- und Umweltschutz und sozialer Zusammenhalt mit einer zweckgebundenen Förderung von bis zu 20.000 Euro pro Projekt. Seit Oktober 2016 ist die Soziallotterie am Start und fördert seither bereits mehr als 330 gemeinnützige Projekte in allen Bundesländern.
Postcode Lotterie
Bundesweit unterstützt die Soziallotterie bereits elf Tafeln, allein in Nordrhein- Westfalen sind es fünf: Köln, Gelsenkirchen, Dortmund, Gütersloh und Übach- Palenberg. Bei der Förderung legt die Deutsche Postcode Lotterie großen Wert auf ökologisch und sozial nachhaltige Projekte, die sich beispielsweise intensiv mit dem Thema Elektromobilität und erneuerbare Energien auseinandersetzen.
Und so funktioniert das Prinzip: Teilnehmer der Soziallotterie können jeden Monat nicht nur bis zu 250.000 Euro gewinnen, sie tun vor allem Gutes. Von jedem Los, das die Deutsche Postcode Lotterie verkauft, gehen 30 Prozent an gemeinnützige Organisationen, deren Projekte in der Nähe der Teilnehmer sind. Zusammen mit den Postcode Lotterien in den Niederlanden, Großbritannien und Schweden wurden so seit Gründung vor knapp 30 Jahren weltweit mehr als 7,2 Milliarden Euro für gute Zwecke gespendet.
Zweimal im Jahr schüttet die Deutsche Postcode Lotterie ihre Fördermittel aus. In der ersten Bewilligungsrunde 2018 entscheidet am 20. Juni ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth über die Auswahl der zu fördernden Projekte. Bis Ende April können online www.postcode-lotterie.de/projekte noch Anträge für die erste Förderrunde gestellt werden.

Wir fördern Projekte ...
-  mit 30% der Losbeiträge
-  mit einem Förderbetrag bis zu 20.000 € pro Projekt
-  zweckgebunden
-  in Deutschland
-  im Verhältnis unserer Teilnehmer pro Bundesland
-  mit erkennbarer Wirkung der Förderung

Voraussetzungen gemäß unserer Förderrichtlinie:

-  Gemeinnützig (Verein, Stiftung, gGmbH, gUG, etc.)
-  Freistellungsbescheid nach §51 und §52 Abgabenordnung (freie, gemeinnützige und soziale Organisationen und Einrichtungen, die von der Körperschaftsteuer befreit sind)
-  Mindestens 20% Eigenanteil (Einsatz von Eigenmitteln und/oder Eigenleistung)
-  Nachweis durch Kontoauszug (Verein, Stiftung, gGmbH, gUG, etc.)
-  Zuwendungsbestätigung nach §10b Einkommensteuergesetz

Antragstellung
Gehen Sie auf die Webseite > www.postcode-lotterie.de/projekt, laden sich das PDF-Antragsformular herunter, speichern Sie es lokal auf Ihrem Rechner ab, füllen es aus und senden Sie uns das Dokument als PDF sowie einem aktuellen Freistellungsbescheid (als Scan) per E-Mail an projekt@postcode-lotterie.de zurück.

Bei Fragen zu einer möglichen Projektförderung und zur Antragstellung kontaktieren Sie uns gerne:

Postcode Lotterie DT gGmbH
Abteilung Charity
Martin-Luther-Platz 28
40212 Düsseldorf

Telefon:  0211 / 94 28 38-22
E-Mail:    projekt@postcode-lotterie.de 
Internet:  www.postcode-lotterie.de


Ansprechpartner im Landesverband:
Claudia Manousek
Telefon 0 171 / 128 75 28; eMail c.manousek@tafeln-nrw.de

Wolfgang Weilerswist: 
Telefon 0 172 / 849 46 45; eMail: w.weilerswist@tafeln-nrw.de